Wacholder

Wacholder (lat. Juniperus) sind immergrüne, sehr vielfältige Nadelgehölze und eignen sich besonders gut als Hecke, Bodendecker oder auch als markanter Solitär im Garten. Je nach Art und Sorte kann die Benadelung dunkelgrün, graublau, blaugrün, gelbgrün oder gelb sein. Genauso vielfältig ist der Wuchs der Wacholder. Er reicht von streng aufrecht bis hin zu kriechenden Formen. Die Zapfen sind beerenartig, was bei Nadelgehölzen ein einmaliges Merkmal ist, die Blätter sind nadelartig oder schuppenförmig, wobei die schuppen-blättrigen Arten nach einem Regenschauer intensiver duften als die nadelförmigen Arten.

Mit den Wacholderbeeren kann man deftige Speisen würzen und sie werden für die Herstellung und Aromatisierng von Gin verwendet. Wacholder brauchen volle Sonne, sonst wachsen die Wacholdersträucher schnell schief und verlieren ihre einzigartige Nadelfärbung. Wacholder sind ansonsten anspruchslos und sehr robust, sie brauchen lediglich einen durchlässigen Boden. Schnitt vertragen Wacholder sehr gut, daher sind sie als vogel- und tierfreundliche Heckenpflanze sehr beliebt.

Wacholder (lat. Juniperus) sind immergrüne, sehr vielfältige Nadelgehölze und eignen sich besonders gut als Hecke, Bodendecker oder auch als markanter Solitär im Garten. Je... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wacholder

Wacholder (lat. Juniperus) sind immergrüne, sehr vielfältige Nadelgehölze und eignen sich besonders gut als Hecke, Bodendecker oder auch als markanter Solitär im Garten. Je nach Art und Sorte kann die Benadelung dunkelgrün, graublau, blaugrün, gelbgrün oder gelb sein. Genauso vielfältig ist der Wuchs der Wacholder. Er reicht von streng aufrecht bis hin zu kriechenden Formen. Die Zapfen sind beerenartig, was bei Nadelgehölzen ein einmaliges Merkmal ist, die Blätter sind nadelartig oder schuppenförmig, wobei die schuppen-blättrigen Arten nach einem Regenschauer intensiver duften als die nadelförmigen Arten.

Mit den Wacholderbeeren kann man deftige Speisen würzen und sie werden für die Herstellung und Aromatisierng von Gin verwendet. Wacholder brauchen volle Sonne, sonst wachsen die Wacholdersträucher schnell schief und verlieren ihre einzigartige Nadelfärbung. Wacholder sind ansonsten anspruchslos und sehr robust, sie brauchen lediglich einen durchlässigen Boden. Schnitt vertragen Wacholder sehr gut, daher sind sie als vogel- und tierfreundliche Heckenpflanze sehr beliebt.

Zuletzt angesehen