Haselnuss

Haselnüsse (lat. Corylus) wachsen als Sträucher. Sie bilden lange Ruten aus, die sich kaum verzweigen. Die Blütenkätzchen erscheinen lange vor dem Laubaustrieb und zieren so den Vorfrühling. Im Herbst reifen die Früchte der Haselnuss heran. Wenn sie braun sind und sich leicht aus ihrer fransigen Hülle drehen lassen, sind die Haselnüsse reif. Sie zu knacken bedarf Kraft oder einen Nussknacker. Eichhörnchen kommen mithilfe ihrer scharfen Schneidezähne an den leckeren Inhalt. Eine gute Ernte wird nach feuchten Sommern erzielt. Haselnusssträucher sind pflegeleicht, brauchen nur feuchten Boden. Gerne stehen sie vollsonnig oder am Rande einer Gehölzpflanzung. Alte und dicke Triebe können einzeln entfernt werden. Der Strauch treibt neue Ruten nach und verjüngt sich so.

Haselnüsse (lat. Corylus) wachsen als Sträucher. Sie bilden lange Ruten aus, die sich kaum verzweigen. Die Blütenkätzchen erscheinen lange vor dem Laubaustrieb und zieren so... mehr erfahren »
Fenster schließen
Haselnuss

Haselnüsse (lat. Corylus) wachsen als Sträucher. Sie bilden lange Ruten aus, die sich kaum verzweigen. Die Blütenkätzchen erscheinen lange vor dem Laubaustrieb und zieren so den Vorfrühling. Im Herbst reifen die Früchte der Haselnuss heran. Wenn sie braun sind und sich leicht aus ihrer fransigen Hülle drehen lassen, sind die Haselnüsse reif. Sie zu knacken bedarf Kraft oder einen Nussknacker. Eichhörnchen kommen mithilfe ihrer scharfen Schneidezähne an den leckeren Inhalt. Eine gute Ernte wird nach feuchten Sommern erzielt. Haselnusssträucher sind pflegeleicht, brauchen nur feuchten Boden. Gerne stehen sie vollsonnig oder am Rande einer Gehölzpflanzung. Alte und dicke Triebe können einzeln entfernt werden. Der Strauch treibt neue Ruten nach und verjüngt sich so.

Zuletzt angesehen