Flieder

Der Flieder (lat. Syringa) besitzt prächtige Blütenrispen, die betörend duften und in fast allen Farben gezüchtet werden. Er wächst als breiter Strauch, der bis zu 4 Meter hoch werden kann. Fliedersträucher blühen von April bis Juli,nach der Blüte zeigensie ihr seidig schimmerndes, glattes Laub. Die Blätter sind herzförmig. Fliedermuss an vollsonnigen Stellen im Garten gepflanzt werden. Bereits Halbschatten oder seitliche Beschattung hat Auswirkungen auf den Wuchs. Am liebsten mag Flieder feuchten und nährstoffreichen Boden. Saure Böden verträgt Flieder nicht. Die verblühten Rispen sollte man zurückschneiden, weil der Samenansatz den Flieder schwächt. Bei veredelten Sorten müssen bodennahe Schösslinge entfernt werden, da sie sonst die Zuchtsorte überwachsen.

Der Flieder (lat. Syringa) besitzt prächtige Blütenrispen, die betörend duften und in fast allen Farben gezüchtet werden. Er wächst als breiter Strauch, der bis zu 4 Meter... mehr erfahren »
Fenster schließen
Flieder

Der Flieder (lat. Syringa) besitzt prächtige Blütenrispen, die betörend duften und in fast allen Farben gezüchtet werden. Er wächst als breiter Strauch, der bis zu 4 Meter hoch werden kann. Fliedersträucher blühen von April bis Juli,nach der Blüte zeigensie ihr seidig schimmerndes, glattes Laub. Die Blätter sind herzförmig. Fliedermuss an vollsonnigen Stellen im Garten gepflanzt werden. Bereits Halbschatten oder seitliche Beschattung hat Auswirkungen auf den Wuchs. Am liebsten mag Flieder feuchten und nährstoffreichen Boden. Saure Böden verträgt Flieder nicht. Die verblühten Rispen sollte man zurückschneiden, weil der Samenansatz den Flieder schwächt. Bei veredelten Sorten müssen bodennahe Schösslinge entfernt werden, da sie sonst die Zuchtsorte überwachsen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen